Stage Steinbach
Vollautomatisches Hochregallager

Ein Hochleistungs-Distributionszentrum für die Steinbach Group

Die österreichische Steinbach Group betreibt einen Großhandel mit Schwimmbädern und stand expansionsbedingt vor großen Herausforderungen: Für effiziente Lagerhaltung und rasche Verfügbarkeit musste ein automatisiertes Logistiksystem konzipiert werden.

Die Distributions- und Lagerlösung sollte auf dem Firmengelände am Stammsitz im oberösterreichischen Schwertberg entstehen – auf nur 800 Quadratmetern Grundfläche. Die große Produktbreite des neuen Standbeins machte ein komplettes Überdenken der Logistikketten und Workflows erforderlich. Dabei konnte die Steinbach Group jedoch nicht auf das Logistik-Know-how aus der eigenen Textilvergangenheit zurückgreifen, da Wolle in kleineren Mengen gehandelt wird.

Peter Steinbach
Geschäftsführer der Steinbach Group

„Wir können jetzt den österreichischen Handel innerhalb von 24 Stunden beliefern und den europäischen innerhalb von 48 Stunden.“

Logistik-Expertise in Planung und Umsetzung

Unsere Lösung sah eine Gesamtlösung aus einer Hand vor: ein vollautomatisches Hochregallager für 4.500 Europaletten. Konkret war das ein 31 Meter hohes Kanallager mit zwei unterschiedlichen Höhenklassen für maximal zwölf Paletten in der Tiefe und zwölf Ebenen übereinander. So wurden 4.500 Stellplätze auf nur 800 Quadratmetern Grundfläche errichtet. Als Fördermittel wählten wir ein 14 Tonnen schweres Regalbediengerät, das bis zu 50 Palettenbewegungen pro Stunde leisten kann – eine besondere konzeptionelle und bauliche Herausforderung. Die Ein- und Auslagerung erfolgt jeweils am Gassenende durch zwei vollautomatische Querverbindungswagen.
Wir bewältigten die komplexe Problematik durch eine exakte Planung während der gesamten Projektdauer und punktgenaue Montage. Den Bau dieses Hochleistungs-Distributionszentrum haben wir umgesetzt, ohne das Tagesgeschäft der Steinbach Group zu beeinträchtigen.

Optimale Distributions- und Lagerlösung aus einer Hand

„Mit der Distributions- und Lagerlösung von Jungheinrich konnten wir eine optimale Lagerhaltung auf engstem Raum aufbauen, die faktisch das gesamte Sortiment unseres Familienunternehmens bereithält. Gleichzeitig gelang es uns, die Kommissionierung der Paletten und die Transportlogistik so zu optimieren, dass Lkws in kürzester Zeit be- und entladen werden können. Auf diese Weise können wir eine Belieferung des österreichischen Handels in Ganzpaletten innerhalb von 24 Stunden und innerhalb von 48 Stunden in Europa gewährleisten“, so Peter Steinbach, Geschäftsführer der Steinbach Group.

Haben Sie Fragen?