-->
Stage Noerpel
Exakte Analyse der Flottenauslastung

Spedition Noerpel setzt auf unser Flottenmanagementsystem ISM Online

Der Logistikdienstleister und Spediteur Noerpel arbeitet seit 2012 mit unserem Flottenmanagementsystem ISM Online. Mittlerweile hat er Module im Einsatz und konnte so die Transparenz seiner Flurförderzeugflotte kontinuierlich ausbauen.

Transparenz und Überblick

Rund 200 Flurförderzeuge umfasst die Mietflotte der C.E. Noerpel GmbH mit Hauptsitz in Ulm. Das europaweit tätige Unternehmen erwirtschaftet mit 1.700 Mitarbeitern an acht Standorten einen jährlichen Umsatz in Höhe von 280 Millionen Euro. Vor der Einführung unseres webbasieren, modularen Systems ISM Online hatte das 1881 gegründete Traditionsunternehmen keinen Überblick über seine Flurförderzeugflotte. Und die ist immerhin auf 190.000 Quadratmetern Logistik- und Umschlagfläche unterwegs.

Die Anforderungen an ein Flottenmanagementsystem waren umfangreich: Transparenz über die Einsätze der Fahrzeuge, deren Zustand, Einsatzfähigkeit, Auslastung und Reparaturkosten.

Manuel Krauss
Logistikleiter am Standort Ulm bei Noerpel

„Durch die Investition in das ISM Online und die komplette Umstellung unserer Flurförderzeugflotte erzielen wir wirtschaftliche Vorteile.“

Mit ISM Online 200 Fahrzeuge im Blick

Noerpel hat sich für unser Informationssystem ISM Online für das Staplermanagement entschieden. Es ist intuitiv zu bedienen, webbasiert und ganzheitlich. Es sammelt und analysiert Daten und erhöht so die Transparenz von Flottendaten – unabhängig von der Größe und Komplexität der Fahrzeugflotte.

Die Erfahrungen von Manuel Krauss, Logistikleiter am Standort Ulm, mit ISM Online sind durchweg positiv: „Seit das System alles aufzeichnet, gehen unsere Mitarbeiter verantwortungsvoller mit den Geräten um.“ Mit ISM Online kann jeder Standortverantwortliche sehen, welche Flurförderzeuge sein Standort einsetzt und welche Reparaturkosten im vergangenen Monat angefallen sind. Die entsprechenden technischen Daten senden die Flurförderzeuge während der Fahrt via Funk an den Server, der sie mit den kaufmännischen Daten vereint.

Seit der Einführung von ISM Online kam es zu viel geringeren Schäden. In den nun seltenen Ausnahmefällen kann Noerpel sofort reagieren, die Geräte reparieren lassen und so größere Schäden verhindern. Dadurch sind die Reparaturkosten erheblich gesunken. Ersatz-Flurförderzeuge konnte die Spedition ganz abschaffen.

ISM Online ist modular aufgebaut. Das Modul Basis bietet einen standortübergreifenden Überblick über sämtliche Stamm- und Vertragsdaten der Flurförderzeuge und liefert Berichte zur Anzahl der Geräte je Standort, zu ihrem Alter und zu den Gesamtkosten der Flotte zum Stichtag. Das Modul Sicherheit kontrolliert die Zugangsberechtigung, verwaltet die Daten der Bediener und erfasst die Schocks an den Flurförderzeugen. Die Mitarbeiter müssen an den Flurförderzeugen bestätigen, dass ihre Geräte bei der Übernahme in Ordnung sind. Das Resultat: Sie identifizieren sich mit ihrem Fahrzeug und gehen sorgfältig damit um. Das Modul Betriebskosten bietet dem Unternehmen eine detaillierte Kostendarstellung und -transparenz. Und zwar im Hinblick auf Fakturen, Serviceberichte und Betriebsstunden der Flurförderzeuge. Durch das Modul Produktivität ist Noerpel in der Lage, die Auslastung seiner Flotte exakt zu analysieren und seine Flurförderzeuge gleichmäßig und folglich wirtschaftlicher einzusetzen.

Mehr Wirtschaftlichkeit, Qualität und Sicherheit

Die Spedition Noerpel startete 2012 mit den Modulen Basis und Sicherheit und hat dann um die Module Betriebskosten und Produktivität erweitert. Manuel Krauss ist sehr zufrieden damit: „Da wir unter anderem sehen, wie viele Fahrzeuge wir parallel oder maximal an einem Tag gleichzeitig nutzen, können wir entscheiden, ob wir weitere Geräte dazu mieten müssen. Das ist ein wesentlicher Vorteil, weil wir durch das Saisongeschäft mancher Kunden zeitweise sehr hohe Umschlagleistungen bieten müssen, zumal die Auftraggeber auf unsere Lieferungen angewiesen sind.“ Sein Fazit lautet: „Durch die Investition in das ISM Online und die komplette Umstellung unserer Flurförderzeugflotte auf Jungheinrich-Geräte erzielen wir sowohl wirtschaftliche als auch qualitative Vorteile. Zudem steigt die Sicherheit für die Mitarbeiter.“

Haben Sie Fragen?