E-Commerce
E-Commerce-Versand effizient automatisiert

Fahrerloses Transportsystem sorgt für mehr Effizienz beim Versand

Für einen amerikanischen E-Commerce-Pionier haben wir den Transport automatisiert und mehr Verlässlichkeit in den Prozess gebracht.

Ein amerikanischer E-Commerce-Pionier stellte an uns die Aufgabe, den Transport fertig kommissionierter Paletten über eine bis zu 500 Meter lange Wegstrecke zu den Verpackungsarbeitsplätzen zu automatisieren.  Das Ziel war, die Mitarbeiter von den bisher manuell durchgeführten Transporten zu entlasten.

Das US-Unternehmen betreibt in Deutschland neun Logistikzentren und liefert zum Teil bereits innerhalb von zwei Stunden nach der Bestellung aus. Kurze Reaktionszeiten und Verlässlichkeit waren also eine Grundvoraussetzung an das zu automatisierende System.

Transportwege für die Mitarbeiter reduzieren

Die Mitarbeiter sollten von den reinen Transportaufgaben der fertig kommissionierten Waren zum Versand möglichst vollständig entlastet werden. Auch der Rücktransport der leeren Palletten zu den Verpackungsarbeitsplätzen sollte automatisiert und organisiert werden.

Julius Hartje
Senior Operations Manager

„Unsere Mitarbeiter haben nicht nur gelernt, mit dem System umzugehen, sondern sehen, wie harmonisch die Abläufe geworden sind und das FTS sie entlastet.“

Automatische Prozesse entlasten

Jungheinrich löste diese Aufgabe mit einem Fahrerlosen Transportsystem (FTS) im flexiblen Mischbetrieb mit manuellen Fahrzeugen. 

Das FTS von Jungheinrich besteht aus fünf automatisierten Fahrzeugen vom Typ ERC 215a für Lasten bis 1,5 Tonnen. Dank der Lasernavigation können die Aufnahme- und Abnahmestationen sowie die Schwerkraftbahnen im Versand millimetergenau angefahren und automatisch bedient werden.

Alle Fahrzeuge sind serienmäßig mit Personenschutzscanner und Sensoren ausgestattet.

Installation mit IT Anbindung

Mithilfe der Jungheinrich Schnittstellensoftware Logistik-Interface können die automatisierten Prozesse durch den Bediener via Tablet-Computer gesteuert werden.        Über einen intuitiv gestalteten Dialog lässt sich der Fahrauftrag leicht eingeben und das nächstgelegene FTS erhält und bearbeitet ihn vollautomatisch.

Für die Kommunikation mit dem ERC 215a wurde die bestehende WLAN-Struktur genutzt.

Die Investition in das neue automatisierte Logistikzentrum hat sich für unseren Kunden bereits nach einem Jahr amortisiert, während sich die Wege und die Belastung der Mitarbeiter deutlich reduziert haben.

Kurzum: Das automatisierte System ist eine Investition, die sich für alle Seiten gelohnt hat.

Haben Sie Fragen?