-->
Stage Hensel
Wegweisende Lösung für die Gustav Hensel GmbH

Moderne Staplergeneration ermöglicht höhere Leistung und Energieeffizienz

Die Gustav Hensel GmbH & Co. KG ist marktführendes Unternehmen im Bereich innovativer Produkte und Dienstleistungen für die elektrotechnische Gebäudeausrüstung. Das Unternehmen wurde 1931 gegründet und beschäftigt momentan als weltweit agierende Unternehmensgruppe über 800 Mitarbeiter.

Leidenschaft für Strom

Erklärtes Ziel war es, Leistung und Energieeffizienz zu steigern. Dem entgegen stand ein 13 Jahre alter Schmalgangstapler, den der Bediener noch manuell zu den Lagerplätzen steuern musste. Aber davon ganz abgesehen, bedurfte es auch mehr Hubhöhe, da sich die Regalhöhe in der neuen Halle mehr als verdoppelt hatte: auf 11,5 Meter.

Klaus Hüsch
Betriebsleiter der Gustav Hensel GmbH & Co. KG

„Unsere Lagerabläufe sind heute wesentlich produktiver, komfortabler und damit wirtschaftlicher als früher.“

RFID-Lagernavigation

Ein intelligentes Staplermanagement ermöglicht es den Staplern, nicht nur mit dem Boden, sondern auch mit dem Lagerverwaltungssystem zu kommunizieren. Diese Informationen fließen direkt in die Steuerung der Flurförderzeuge ein. So gelangt ein Einlagerauftrag via WLAN direkt an das Logistik-Interface des Fahrzeugterminals und damit an die Steuerung des eingesetzten EKX 515. Der Mitarbeiter lässt den EKX 515 die vorgegebene Palette mit seiner Schwenkschubgabel aufnehmen, bestätigt den Einlagerauftrag und lenkt den Stapler in die betreffende Gasse, die das LMS nach dem Prinzip der chaotischen beziehungsweise dynamischen Lagerung ausgewählt hat.

Besonders erfreulich ist, dass die Fahrzeugsteuerung auf permanenter Wegmessung des Fahrzeuges und Transponders für die Ortung der Gänge basiert und so als redundantes System ein sehr hohes Sicherheitsniveau gewährleistet.

Und Sicherheit spielt eine große Rolle bei Hensel, immerhin fallen in Hochzeiten etwa 240 Lagerspiele an. Da sind beide Hochregallager im Dauerbetrieb. Und das im wahrsten Wortsinne, denn die EKX 515 sind echte Ausdauerwunder, die zwei komplette Schichten mit einer Batterieladung bewältigen und keine Verschnaufpause brauchen. Wie das geht, ist leicht erklärt: Sowohl das regenerative Abbremsen als auch das Absenken der Last werden für die Energierückgewinnung genutzt. Damit die Bediener hinsichtlich der Ausdauer mit den Staplern mithalten können, wurde großer Wert auf Ergonomie, Komfort und leichte Bedienbarkeit gelegt. So ist die geräumige Kabine über einen breiten Einstieg bequem zu erreichen.

Durch Lagernavigation schneller und sicherer

„Die Entscheidung für die EKX 515 ist in erster Linie aufgrund ihrer besseren Ausrüstung gefallen, vor allem wegen der Lagernavigation, durch die wir Zeit sparen und Sicherheit gewinnen“, fasst Klaus Hüsch die Vorteile zusammen. „Zu mehr Sicherheit trägt auch unser neues Personenschutzsystem bei, das in die Schmalgangstapler integriert ist. Abgesehen davon erzielen die Fahrzeuge, wie schon das Vorgängermodell, eine hohe Verfügbarkeit.“

Haben Sie Fragen?