-->
Stage Gasser
Digitalisierung des manuellen Lagers

Lagerbetrieb läuft wie am Schnürchen – mit dem Warehouse Management System

Die Gasser GmbH wurde 1989 als Dienstleistungsbetrieb für Gießereien gegründet. Spezialisiert auf die Entwicklung, Qualitätskontrolle und Reparatur von Gussteilen hat das Unternehmen rasch hohe Kompetenz entwickelt. Gasser ist an den Standorten Pfaffenhofen und Steyr vor allem im Fahrzeugbau aktiv.

Hohe Qualität schnell und einfach umgesetzt

Qualität und Präzision im Lagerbetrieb wünschte sich die Firma Gasser von uns bei der Einführung eines Warehouse Management Systems (WMS) im Lager am Standort Steyr mit 3.000 Stellplätzen. Folgerichtig legten wir das Hauptaugenmerk darauf, die Prozesse zu optimieren und die Effizienz zu steigern. Gefragt waren genaue Bestandsübersichten und qualitative Auswertungen als Basis für die Fakturierung von Lagerdienstleistungen. Wir strebten eine einfache und schnelle Lösung an, um Folgendes zu erreichen: eine höhere Prozesssicherheit, die mengengenaue Bestandsverwaltung auf Lagerplatzebene, eine bessere Rückverfolgbarkeit und geringere Inventurdifferenzen.

Konrad Gasser
Geschäftsführer der Gasser GmbH, Steyr, Österreich

„Mit Jungheinrich haben wir einen Ansprechpartner, der so wie wir für beste Qualität steht.“

Fehlerfreie Lagerverwaltung in Echtzeit

Um alle Anforderungen an die Optimierung und Modernisierung des Lagers zu verwirklichen, entschied sich die Gasser GmbH für unsere Software WMS Series 2. Mobile Datenfunkgeräte (Handheld-Terminals) sorgen dafür, das Optimierungspotenzial des WMS voll auszuschöpfen. Zusätzlich haben wir die Lagerort-Etikettierung übernommen. Diese intelligente Gesamtlösung ermöglicht eine prozesssichere, transparente und effiziente Lagerverwaltung ebenso wie die Auswertung von Lagerdauer und -Bewegungen.

Bestes Equipment für ausgezeichnete Arbeit

„Als klar wurde, wie viel einfacher und besser die Verwaltung unseres Lagers mit Softwareunterstützung sein könnte, war die Entscheidung für eine Lösung von Jungheinrich schnell gefallen“, sagt Geschäftsführer Konrad Gasser. „Das WMS Series 2 war für uns von Anfang an die optimale Lösung, denn es ist einfach gehalten, preislich attraktiv, innerhalb weniger Wochen einsatzbereit und kann darüber hinaus auch unsere individuellen Anforderungen erfüllen“, erläutert Gasser.

Haben Sie Fragen?