+49 80 0222585858 Service-Hotline Kostenfreie Rufnummer
Kontaktformular
Newsletter
Stage case study HOK-Plastic
Dynamisches Arbeiten bei HOK-Plastic in Ungarn.

Fahrerlos und automatisch: Mit Lithium-Ionen Power zu höchster Effizienz.

Zur perfekten Organisation von rund 600 Boden-, Einzel und Blocklagerstellplätzen setzt HOK-Plastic, ein renommierter Hersteller von Verpackungsmaterialien, auf fahrerlose Deichselstapler und Vertikal-Kommissionierer in Kombination mit Automatik-Ladestationen und Logistik-Interface.

Herausforderungen

  • Einsatz von Fahrerlosen Transportsystemen für den wirtschaftlichen Palettentransport im Blocklager.
  • Effiziente Verzahnung von automatisierten und manuellen Prozessen im Lager.
  • Installation von Automatik-Ladestationen für optimale Energieversorgung zu jeder Zeit.
  • Implementierung der Schnittstellen-Software Logistik-Interface für passgenauen Fahrzeugeinsatz.

Lösungen

  • Fahrerlose Transportsysteme vom Typ ERC 215a und EKS 215a mit Lithium-Ionen Technologie.
  • Flexibles Laden durch den Einsatz von drei Automatik-Ladestationen.
  • ERP-Anbindung via Logistik-Interface für zuverlässige Prozessabwicklung.
  • Fördertechnik für den wirtschaftlichen Transport unterschiedlicher Ladeeinheiten.

Erfolge

  • Hohe Prozesssicherheit und optimierte Materialflussprozesse dank Logistik-Interface. 
  • Verbesserte Ladeprozesse durch automatische Zwischenladung der Lithium-Ionen Batterien.
  • Auftragsgenerierung und gesteigerte Kommissionierleistung durch kundeneigenes WMS.
  • Entlastung der Mitarbeiter durch den Einsatz von Fahrerlosen Transportsystemen.

HOK-Plastic auf einen Blick:

Möchten auch Sie die Leistung und Effizienz in Ihrem Lager erhöhen?

Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf, um einen Beratungstermin zu vereinbaren.


Weitere Referenzen: 

Haben Sie Fragen?