Stage Case Study Erfurter Teigwaren
Hallenneubau für Fertigwaren

Hohe Prozesssicherheit und effiziente Raumnutzung

Die Erfurter Teigwaren GmbH ist Deutschlands größer Nudelhersteller und betreibt in Erfurt die größte deutsche Fabrik für diese Teigwaren. Gemeinsam mit Jungheinrich und der Maintrans Logistik GmbH wurde ein Hallenneubau errichtet, der das neue Fertigwarenlager beheimatet.

Modernisierung der Lagerhaltung

Mit der Modernisierung der Lagerhaltung wollte die Maintrans Logistik GmbH, die seit acht Jahren die Logistik für den Nudelhersteller übernimmt, die Erfurter Teigwaren GmbH an die erweiterte Produktion anpassen. In der neuen Halle auf dem Werksgelände sollten ein Lager für die Fertigwaren, ein Vorrats- und Reservelager sowie die Bereitstellung für den Warenausgang untergebracht werden. Eine Maßgabe dabei war der Wunsch nach einem Intralogistiksystem, das sich für Routineabläufe anbietet und die Prozesssicherheit erhöht. 

Umsetzung mit hohem Automatisierungsgrad 

Die Jungheinrich Lösung umfasst ein Shuttle-Kompaktlagersystem. Versorgt wird es von zwei Fahrerlosen Transportfahrzeugen im vollautomatischen Betrieb. Zudem werden neben Stand-Deichselstaplern manuell betriebene Schubmaststapler eingesetzt, die über eine halbautomatische Hubhöhenauswahl verfügen. Für die Kommunikation zwischen allen Fahrzeugen und der Leitsoftware sorgt das Jungheinrich Logistik-Interface. 

Haben Sie Fragen?