Red Dot Design Award

Jungheinrich EKX 516 und ERE 120/125/225 erhalten begehrten Designpreis

Mehr als 5.500 Produkte und Innovationen aus 54 Nationen waren für den Red Dot Design Award 2017 eingereicht worden. Eine Chance auf die Auszeichnung haben ausschließlich Produkte, die sich aufgrund ihrer hervorragenden Gestaltung deutlich von vergleichbaren Produkten auf dem Markt abheben. Eine international besetzte Jury entschied über die Preise, die Anfang Juli im Red Dot Design Museum Essen überreicht werden.

Jungheinrich setzte sich gleich zweimal in der Kategorie Fahrzeuge durch: Zum einen erhielt unser Hochregalstapler EKX 516 die begehrte Trophäe. Der Elektro-Dreiseitenstapler überzeugte insbesondere mit seinen klaren Formen und kraftvollen Oberflächen. Sein Design gibt ihm eine markante Erscheinung, die ihn deutlich von Wettbewerbsfahrzeugen abhebt. Nicht nur betont das Design des EKX die Werte der Marke Jungheinrich, es unterstreicht auch die Charakteristika des Fahrzeugs: eine Kombination aus modernster Technologie und intelligenten Lösungen für maximale Produktivität und Effizienz.

Doppelsieg in der Kategorie Fahrzeuge

Mit dem ebenfalls elektrisch betriebenen Mitfahr-Deichselhubwagen der Baureihen 120/125/225 stellt Jungheinrich in der Kategorie Fahrzeuge einen weiteren Sieger. Unser neuer ERE ermöglicht mit seinem kundengerechten Baukastensystem über 4.000 verschiedene Konfigurationsmöglichkeiten und reagiert damit schon heute auf den immer flexibler werdenden Markt der Zukunft. Trotz der hohen Varianz befinden sich die ergonomischen Mensch-Maschine-Schnittstellen sowie die Zugangs- und Ablagesysteme immer an der gleichen Stelle und erlauben einen 100-prozentigen Wiedererkennungswert. Das markante Jungheinrich-Design mit einer Mischung aus Dynamik und Robustheit steht für einen kompetenten Auftritt, der Vertrauen schafft und Begehrlichkeiten weckt.

Würdigung der Jungheinrich-Designstrategie

Professor Dr. Peter Zec, Initiator und CEO des Red Dot Awards, würdigt die Sieger: „Die Red Dot-Sieger verfolgen die richtige Designstrategie. Sie haben erkannt, dass gute Gestaltung und wirtschaftlicher Erfolg einhergehen. Die Auszeichnung der kritischen Red Dot-Jury dokumentiert ihre hohe Designqualität und ist richtungsweisend für ihre erfolgreiche Gestaltungspolitik.”

Neues Designkonzept

Michael Niebuhr, Leiter Industrie Design Jungheinrich AG, erklärt: „Design ist für uns mehr als nur das Aussehen unserer Produkte. Es ist das Gesicht unseres Unternehmens, Teil des Erfolgs und der visuelle Ausdruck von Qualität und Innovationskraft. 2016 haben wir von Jungheinrich das Designkonzept unserer Fahrzeuge neu definiert, um so eine unverwechselbare Produktgestaltung für die Zukunft zu schaffen. Das markante neue Design soll konsequent die technische und ergonomische Qualität unserer Produkte sichtbar machen. Mit seiner Mischung aus Dynamik und Robustheit steht es für einen kompetenten Auftritt, der Vertrauen schafft und Begehrlichkeiten weckt. Dass wir zwei Jahre in Folge mit je zwei Red Dot Design Awards ausgezeichnet wurden, ist für uns die eindrucksvolle Bestätigung unser Arbeit.“

Historie:

2017

EKX 516 – Gewinner Red Dot Design Award „Fahrzeuge“
ERE 120/125/225 – Gewinner Red Dot Design Award „Fahrzeuge“

2016

ECE 225 – Gewinner Red Dot Design Award „Fahrzeuge“
jetPILOT – Gewinner Red Dot Design Award „Best of the best“