iF DESIGN AWARD 2016

ECE 225
Horizontal-Kommissionierer ECE 225 erhält renommierte Designauszeichnung.

Am 26. Februar wurden die Preisträger des iF DESIGN AWARD 2016 im Rahmen einer glamourösen Preisverleihung in der BMW Welt in München gefeiert. Jungheinrich erhielt den begehrten internationalen Designpreis für den Horizontal-Kommissionierer ECE 225 im neuen Jungheinrich Design.

Design ist mehr als nur das Aussehen von Produkten. Es ist das Gesicht eines Unternehmens, Teil des Erfolgs und der visuelle Ausdruck von Qualität und Innovationskraft. „Es hat uns als Jury sehr beeindruckt, wie hoch inzwischen die Designqualität vieler Produkte ist - aber wir finden auch immer mehr eine enorme Verarbeitungsqualität“, sagte der Jury-Vorsitzender Fritz Frenkler in seiner Rede vor rund 2.000 Gästen bei der offiziellen Preisverleihung in München. Über eine Auszeichnung mit dem iF DESIGN AWARD 2016 freut sich auch Jungheinrich. Der in der Kategorie Automobiles / Vehicles / Bikes ausgezeichnete Horizontal-Kommissionierer ECE 225 hat die Jury vor allem aufgrund der sehr guten Anwenderfreundlichkeit und Ergonomie überzeugt. Jungheinrich hat das Designkonzept des Fahrzeugs neu definiert, um eine unverwechselbare Produkt-Gestaltung für die Zukunft zu schaffen. Das neue, hiermit preisgekrönte Design macht konsequent die technische und ergonomische Qualität der Jungheinrich-Produkte sichtbar.

„Die Kommissionierung erfordert ein perfekt aufeinander abgestimmtes Zusammenspiel von Mensch und Maschine. Aus diesem Grund haben wir beim neuen ECE die Fahrsicherheit durch Reflektoren und Tagfahrlicht erhöht. Dazu verfügt das Fahrzeug über einen geräumigen Fahrerplatz mit verschiedenen Rückenlehnen und Plattformvarianten sowie neu gestalteten Bedienelementen für eine effiziente und komfortable Arbeitsroutine“, erklärt Holger Brunckhorst aus der Entwicklung bei Jungheinrich. Neue kraftvolle Antriebe, elektronische Steuerungen und innovative Batteriekonzepte zum Beispiel mit Lithium-Ionen-Technologie im ECE 220i/225i sorgen für eine außergewöhnliche Produktivität und die höchste Energieeffizienz in dieser Fahrzeugklasse. Zudem trägt die Verwendung von sortenreinen Werkstoffen aufgrund Ihrer Recyclingfähigkeit zur Nachhaltigkeit der modularen Produktfamilie bei.

Zum Jahresanfang 2016 hat Jungheinrich für alle Produkte neben dem bekannten Jungheinrich-Gelb ein neues Jungheinrich-Grau in einheitlicher Farbverteilung eingeführt. Alle ab 2016 eingeführten Modelle werden mit einer strafferen Formgebung gestaltet, Fahrfunktionen und Typenbezeichnungen werden einheitlich in markantem Akzent-Grün hervorgehoben. Passive und aktive Beleuchtungselemente können in funktionaler Weise in das neue, markentypische Gesicht der Fahrzeuge integriert werden und führen zu erhöhter Sicherheit im Arbeitsumfeld und einer wiedererkennbaren Gesamterscheinung.

Über Jungheinrich
Jungheinrich gehört zu den international führenden Unternehmen in den Bereichen Flurförderzeug-, Lager- und Materialflusstechnik. Als produzierender Dienstleister und Lösungsanbieter der Intralogistik steht das Unternehmen seinen Kunden mit einem umfassenden Produktprogramm an Staplern, Logistiksystemen, Dienstleistungen und Beratung zur Seite. Die Jungheinrich-Aktie wird an allen deutschen Börsen gehandelt.

Ansprechpartner finden

Kontakt zum Pressebereich

Wenn Sie Fragen an unseren Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit haben, treten Sie an dieser Stelle gern in Kontakt mit uns. Mehr dazu

E-Mail Verteiler

Möchten Sie immer auf dem Laufenden bleiben? Dann tragen Sie sich doch einfach in unseren E-Mail-Verteiler ein.

Formular aufrufen