08.03.2016

Jungheinrich komplettiert Produktfamilie der Horizontal-Kommissionierer

Jungheinrich ECE 310
Horizontal-Kommissionierer ECE 310.

Ergonomisches Kommissionieren durch hebbares Lastteil / Hohe Fahrdynamik gepaart mit höchster Produktivität auch beim Kommissionieren in 1. und 2. Ebene / Intuitive Bedienung per JetPilot / Individuell einstellbare gefederte Standplattform

Nach erfolgreicher Markteinführung der Horizontal-Kommissionierer der Baureihe 2 im Frühjahr 2015 komplettiert Jungheinrich jetzt die Produktfamilie mit der Baureihe 3. Es handelt sich bei den neuen Fahrzeugen um einen Horizontal-Kommissionierer ECE 310 mit hebbarem Lastteil und einen Horizontal-Kommissionierer ECE 320 mit Scherenhub. Beide Fahrzeuge sind optional mit einem hebbaren Fahrerstand erhältlich. Damit besitzt Jungheinrich die modernsten und leistungsstärksten Horizontal-Kommissionierer, die zurzeit auf dem Markt erhältlich sind.

„Mit den neuen Horizontal-Kommissionierern haben wir unsere Produktpalette um Fahrzeuge komplettiert, bei denen der Schwerpunkt auf Ergonomie und Produktivität liegt“, so Matthias Maurin, Gruppenleiter Product Sales & Price Management für Lagertechnik bei Jungheinrich. „Beide Fahrzeugvarianten werden zur Kommissionierung von besonders schnell drehenden Gütern eingesetzt. Durch den hebbaren Fahrerstand ist gleichzeitiges Fahren, Lenken und Heben möglich. Die Fahrzeuge zeichnen sich mit einer überragenden Fahrdynamik in Kombination mit höchster Produktivität beim Kommissionieren bis in die 2. Regalebene aus.“

Ergonomiehub sorgt für ein rückenschonendes Arbeiten

Der Horizontal-Kommissionierer ECE 310 ist mit einem hebbaren Lastteil ausgestattet, das Lasten von 1.000 Kilogramm bis 750 Millimeter anheben kann. Der ECE 320 verfügt über ein Scherenhublastteil, mit welchem Lasten von bis zu 2.000 Kilogramm ebenfalls auf eine Höhe von 750 Millimeter angehoben werden können. Das Lastteil beim ECE 320 ist deutlich länger als beim ECE 310. Die Gabellänge beträgt 2.400 Millimeter, während diese beim ECE 310 nur 1.150 Millimeter aufweist. Der Scherenhub sorgt für eine hervorragende Standsicherheit des Fahrzeugs. Sowohl beim ECE 310 als auch beim ECE 320 muss der Bediener sich nicht für jeden einzelnen Gegenstand bücken, den er auf die Palette legen muss. Stattdessen kann er die Palette bequem auf die gewünschte ergonomische Höhe bringen. Dies dankt ihm nicht nur sein Rücken, sondern spart auch wertvolle Zeit und Kraft. Optional kann der Bediener weiterhin durch die gefederte Komfort-Standplattform entlastet werden. Die gewichtsabhängig individuell einstellbare Federung sorgt für eine deutliche Verringerung der Humanschwingungen. „Die neuen Fahrzeuge eignen sich optimal für Einsätze, bei denen neben der Zeit- und Kostenoptimierung, auch ein ergonomisches Arbeiten im Vordergrund stehen, auch bei schweren oder sperrigen Gütern“, so Maurin.

Intuitive Bedienung per JetPilot

Wie alle Fahrzeuge der neuen ECE-Generation sind auch der ECE 310 und ECE 320 mit dem Jungheinrich Lenkrad JetPilot ausgestattet, das eine automobilkonforme Steuerung des Fahrzeugs ermöglicht. Der JetPilot ist stufenlos höhenverstellbar und mit einer Taste zum Anheben des Lastteils ausgestattet. Für eine einfache Wartung der Fahrzeuge lässt sich bei dieser Baureihe die Fronthaube kippen. Zudem wurde beim ECE 320 der Radstand optimiert, so dass Leerpaletten einfach aufgenommen werden können. Für die Verwendung größerer Batterien bietet Jungheinrich für alle Fahrzeugvarianten einen XL-Batterieraum an. Um die Sicherheit beim Einsatz der Fahrzeuge zu erhöhen, ist optional ein LED-Tagesfahrlicht erhältlich, mithilfe dessen dunkle Arbeitsumgebungen ausgeleuchtet werden können.

Assistenzsysteme für zusätzliche Sicherheit und Produktivität

Optional sind auch für diese Modelle zusätzliche Assistenzsysteme, wie Curve Control, die automatische lastabhängige Geschwindigkeitsreduzierung bei Kurvenfahrt, sowie zur Anpassung des Fahrzeugs an unterschiedliche Einsatzprofile drei unterschiedliche Fahrprogramme erhältlich. Außerdem stehen optional für alle Fahrzeugvarianten unterschiedliche Ausstattungspakete, wie zum Beispiel Drive & Eco Plus, zur Verfügung. Diese sollen für eine höhere Leistung bei einer gleichzeitig hohen Energieeffizienz sorgen. „Durch Drive Plus beispielsweise reduziert sich der Energieverbrauch um circa 14 Prozent, bei einer um 10 Prozent höheren Umschlagleistung“, erläutert Matthias Maurin. „Und beim ECO Plus Paket reduziert sich der Energieverbrauch bei gleicher Umschlagleistung um circa 22 Prozent.“

Über Jungheinrich
Jungheinrich gehört zu den international führenden Unternehmen in den Bereichen Flurförderzeug-, Lager- und Materialflusstechnik. Als produzierender Dienstleister und Lösungsanbieter der Intralogistik steht das Unternehmen seinen Kunden mit einem umfassenden Produktprogramm an Staplern, Logistiksystemen, Dienstleistungen und Beratung zur Seite. Die Jungheinrich-Aktie wird an allen deutschen Börsen gehandelt.

Ansprechpartner finden

Kontakt zum Pressebereich

Wenn Sie Fragen an unseren Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit haben, treten Sie an dieser Stelle gern in Kontakt mit uns. Mehr dazu

E-Mail Verteiler

Möchten Sie immer auf dem Laufenden bleiben? Dann tragen Sie sich doch einfach in unseren E-Mail-Verteiler ein.

Formular aufrufen