Vertikal-Kommissionierer EKS 110 mit mehr Leistung für mehr Nutzen

Vertikal-Kommissionierer EKS 110
Jungheinrich Vertikal-Kommissionierer EKS 110.

Neues Design zeigt Kante / Höhere Umschlagsleistung mit Drive Plus / Flexibilität bei der Batteriewahl / Li-Ion Batterien für 3-Schichteinsätze / Logistik-Interface vernetzt Fahrzeuge mit dem WMS / Übersehen unmöglich dank DayLED und Floor-Spot

Premierenstimmung auf der LogiMAT 2016 in Messehalle 9 (Standnummer 9B02 und 9B04). Auf dem roten Teppich: der neue Vertikal-Kommissionierer EKS 110 von Jungheinrich mit einer Tragfähigkeit von 1.000 Kilogramm. Das komplett überarbeitete Fahrzeug kommt in dem neuen markanten Jungheinrich Design mit Leuchten in LED-Ausführung und Reflektoren nach Stuttgart. Mit einer maximalen Plattformhöhe von 3 m können Kommissionierhöhen von bis zu 4,6 m erreicht werden. Damit ist der EKS 110 das ideale Fahrzeug für Kommissioniervorgänge von der ersten bis zur dritten Regalebene.

Maximale Pickleistung bei geringstem Energieverbrauch

Der neue 3,2-kW-Fahrantrieb ermöglicht höhere Fahrgeschwindigkeiten und um rund 5 Prozent optimierte Beschleunigungswerte. Mit dem optionalen Drive+ Paket kann der Bediener sogar noch „einen Gang höher schalten“ und mit bis zu 13 km/h Fahrgeschwindigkeit und dynamischer Beschleunigung den nächsten Pick-Platz noch schneller erreichen. Dabei sorgt das last- und lenkwinkelabhängige Assistenzsystem Curve Control für eine sichere Kurvenfahrt.

Gleichzeitig konnte Jungheinrich den Energieverbrauch des Gerätes reduzieren. Energiesparende Drehstromtechnik und hohe Batteriekapazitäten ermöglichen lange Einsatzzeiten. Für Mehrschichteinsätze ist der EKS 110 nun auch mit Li-Ion-Batterien mit Kapazitäten von 240 und 360 Amperestunden erhältlich. Diese lassen sich schnell und einfach laden. Bereits mit einer 30-minütigen Zwischenladung ist die Batterie zu 50 Prozent, nach 80 Minuten zu 100 Prozent geladen. Für leichtere und mittlere Einsätze über ein bis zwei Schichten bietet Jungheinrich verschiedene Blei-Säure-Batterien mit 375, 465 und 620 Amperestunden an. Für letztere garantiert Jungheinrich den Zwei-Schicht-Einsatz ohne Wechselbatterien. Sollte eine Batterie dennoch weniger als zwei Schichten durchhalten, liefert Jungheinrich eine kostenlose Zweitbatterie. Damit entfallen Ladestationen und teures Equipment sowie der notwendige Personalaufwand für den Batteriewechsel.

Perfekte Verbindung zwischen Fahrzeug und WMS

Mit dem Optionspaket Kommissionieroptimierung ist der EKS 110 in der Lage, über das Jungheinrich Logistik-Interface, einer Middleware zur Anbindung verschiedenster Technologien in bestehende Software-Umgebungen, mit kundenspezifischen Lagerverwaltungssystemen oder Warehouse Management Systemen (WMS) zu kommunizieren. So können Aufträge unkompliziert an die Fahrzeugsteuerung weitergeleitet werden. Das Optionspaket beinhaltet die Fahrprogrammwahl zur warenspezifischen Anpassung der Fahrgeschwindigkeit sowie des Beschleunigungs- und Bremsverhaltens, die Fahrzeugdatenabfrage, ein Zusatzdisplay in Lastrichtung zur Anzeige von WMS-Informationen sowie einen Bestätigungstaster an der Seite, um Aufträge schnell und einfach zu bestätigen.

Durch diese Synchronisierung von Material- und Datenfluss haben Betreiber einen Echtzeit-Überblick über sämtliche Auftrags- und Fahrzeugdaten sowie eine höhere Prozesssicherheit. Zudem führt die Kommissionieroptimierung zu einer weiteren Produktivitätssteigerung in der innerbetrieblichen Logistik, da Ziele zügig und direkt angefahren und Aufträge schneller bestätigt werden können. Ein weiterer Pluspunkt ist die erhöhte Sicherheit und die Unterstützung des Mitarbeiters beim Fahren und Kommissionieren.

Komfortables Arbeiten in ergonomischer Umgebung

Der Arbeitsplatz des EKS 110 ist für schonendes Arbeiten ausgelegt: Optimale Bewegungsmöglichkeiten in der ergonomisch gestalteten Kabine ermöglichen ein ermüdungsfreies Arbeiten beim Ein- und Aussteigen sowie beim Fahren und Kommissionieren. Bei der optionalen Kommissionierplattform entfallen die Gabeln und die Standplattform wird verlängert, um das Kommissionieren von einzelnen oder sperrigen Artikeln zu erleichtern. Durch das optimierte Senken des begehbaren Lastteils (optional) wird die Plattform inkl. Ladehilfsmittel beim Kommissionieren zum optimal niedrigsten Zustand gesenkt - für den stets niedrigsten Einstieg und kein Aufsetzen der Palette.

Anstelle der klassischen Lenkung, kann optional auch der JetPilot gewählt werden. Er ermöglicht eine intuitive und komfortable Bedienung des EKS 110 wie im Pkw. Für gute Sicht sorgen die neuen Arbeitsscheinwerfer und die Arbeitsplatzbeleuchtung in LED-Ausführung. Optional sind integrierte DayLED-Tagfahrlichter für bessere Sichtbarkeit in schlecht ausgeleuchteten Hallen sowie ein Floor-Spot bestellbar. Dabei wird durch einen circa drei Meter vor dem Fahrzeug auf den Boden projizierten roten Leuchtpunkt die Kollisionsgefahr an unübersichtlichen Stellen deutlich reduziert.

Über Jungheinrich
Jungheinrich gehört zu den international führenden Unternehmen in den Bereichen Flurförderzeug-, Lager- und Materialflusstechnik. Als produzierender Dienstleister und Lösungsanbieter der Intralogistik steht das Unternehmen seinen Kunden mit einem umfassenden Produktprogramm an Staplern, Logistiksystemen, Dienstleistungen und Beratung zur Seite. Die Jungheinrich-Aktie wird an allen deutschen Börsen gehandelt.

Ansprechpartner finden

Kontakt zum Pressebereich

Wenn Sie Fragen an unseren Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit haben, treten Sie an dieser Stelle gern in Kontakt mit uns. Mehr dazu

E-Mail Verteiler

Möchten Sie immer auf dem Laufenden bleiben? Dann tragen Sie sich doch einfach in unseren E-Mail-Verteiler ein.

Formular aufrufen