Wenige Wochen vor der finalen Jurysitzung sind die Nominierungen für den International Forklift Truck of the Year (IFOY AWARD) 2016 bekannt gegeben worden. Jungheinrich überzeugte mit allen drei Bewerbungen und gehört damit zu den größten Favoriten im Wettbewerb um den begehrten Branchenpreis, der in diesem Jahr erstmals in fünf Kategorien ausgelobt wird.

Jungheinrich EKX 516
Nominiert in der Kategorie „Warehouse Truck Highlifters“ unser EKX 516.

„Insgesamt haben sich in diesem Jahr 16 Unternehmen mit den unterschiedlichsten Produkten für eine Bewerbung interessiert. Die insgesamt 13 nominierten Geräte und Lösungen sind die Besten der Besten in Sachen Innovation“, sagt Anita Würmser, Vorsitzende der IFOY Jury.

Einziger Hersteller mit zwei Lagertechnik-Nominierungen

In der Kategorie Warehouse Trucks (Lagertechnikgeräte) „Highlifters“ steht Jungheinrich mit dem komplett neu entwickelten Elektro-Kommissionier-/Dreiseitenstapler EKX 516 im Finale der Intralogistik-Oscars. Leichtbauweise mit Schwingungsdämpfung, eine neue Synchron-Reluktanzmotoren-Technologie und Top-Leistungsdaten machen den Man-up-Schmalgangstapler zum Benchmark: Er hebt 1,6 Tonnen auf 17,5 Meter Höhe, erreicht eine Hubgeschwindigkeit von 0,6 m/s und schafft 30 Prozent höhere Fahrgeschwindigkeiten selbst auf unebenen Böden. Darüber hinaus erreicht er mit einer 2Shift1Charge-Garantie (eine Batterie im Zwei-Schicht-Einsatz) 7.000 Euro Einsparung pro Jahr.

Die Nominierung in der Kategorie Warehouse Trucks „Lowlifters“ erreichte die weiterentwickelte Jungheinrich Routenzug-Lösung EZS 5100 mit GTE-Anhängern. Der EZS 5100 ist mit zehn Tonnen Zuglast und Geschwindigkeiten bis 18 km/h ein besonders leistungsstarker Elektroschlepper für jeden Einsatzbereich. Der elektrohydraulische Auto-Hub des Anhängers GTE 312 hebt Lasten bis 1,2 Tonnen sauber, schnell und gewährleistet, dass jeder Anhänger einzeln angesteuert werden kann. Die mittige Achse sichert auch bei langen Zügen und in engen Raumverhältnissen optimale Spurtreue.

Jury nominiert erstmals Special Vehicles

Die erste Nominierung in der neuen IFOY Kategorie ‚Special Vehicles‘ ging ebenfalls an Jungheinrich für den EJQ 325. Die Deutschen Bahn in Dortmund stellte eine besondere Aufgabe an die Ingenieure des Jungheinrich-Sonderbaus: Die Entwicklung und Realisierung eines Geräts zum Wechsel der IC/ICE-Radsätze. Präzise Lastaufnahme und Vereinzelung der ICE-Radsätze sowie des Radsatzwechslers mit einem Gewicht von je 2,5 Tonnen über einen Hub von 550 Millimeter lautete die Aufgabe. Die besondere Herausforderung lag in der Längs- und Querfahrt mit einer 2,4 Meter langen Last in einem nur 2,9 Meter breiten Arbeitsgang.

Entscheidung bei den IFOY Tests und IFOY Innovation Checks

Welche Fahrzeuge und Lösungen das Rennen beim IFOY Award 2016 machen, wird von den Ergebnissen des IFOY Tests und des IFOY Innovation Checks abhängen, dem sich im Februar alle nominierten Fahrzeuge eine Woche lang auf dem Messegelände in Hannover unterziehen müssen. Der von erfahrenen und unabhängigen Testern durchgeführte IFOY Test misst die harten Fakten und vergleicht sie mit den Wettbewerbsgeräten. Der IFOY Innovation Check, der von Spezialisten des Dortmunder Fraunhofer-Institutes für Materialfluss und Logistik (IML) und des Lehrstuhls für Maschinenelemente und Technische Logistik der Helmut Schmidt Universität in Hamburg erstellt wird, konzentriert sich ausschließlich auf die Innovationen und deren Einordnung im Marktvergleich. Darüber hinaus fahren und testen die Juroren alle nominierten Geräte selbst.

Bewertet werden beim IFOY Award unter anderem der Innovationswert, Technik, Design, Ergonomie und Handling, Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit. Bei der Intralogistics Solutions zählen insbesondere Neuheitswert und Innovation, Kundennutzen, Nachhaltigkeit und Marktfähigkeit der Lösung. Gewählt wird der Gewinner jeder Kategorie von einer Jury, der 25 renommierte Fachjournalisten von führenden Logistikmedien aus 16 Ländern angehören. Vergeben wird der IFOY anlässlich der Eröffnungsfeier der Intralogistik-Weltleitmesse CeMAT am 31. Mai in Hannover.

Mehr Informationen zu unseren Nominierten beim IFOY Award 2016 finden Sie hier.

Über Jungheinrich
Jungheinrich gehört zu den international führenden Unternehmen in den Bereichen Flurförderzeug-, Lager- und Materialflusstechnik. Als produzierender Dienstleister und Lösungsanbieter der Intralogistik steht das Unternehmen seinen Kunden mit einem umfassenden Produktprogramm an Staplern, Logistiksystemen, Dienstleistungen und Beratung zur Seite. Die Jungheinrich-Aktie wird an allen deutschen Börsen gehandelt.

Ansprechpartner finden

Kontakt zum Pressebereich

Wenn Sie Fragen an unseren Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit haben, treten Sie an dieser Stelle gern in Kontakt mit uns. Mehr dazu

E-Mail Verteiler

Möchten Sie immer auf dem Laufenden bleiben? Dann tragen Sie sich doch einfach in unseren E-Mail-Verteiler ein.

Formular aufrufen