19.11.2015

Jungheinrich rüstet Distributionszentrum von IKEA Russland aus

Jungheinrich gewinnt Ausschreibung für umfassendes Erweiterungsprojekt bei IKEA Russland / Größtes Einzelprojekt in der Jungheinrich-Geschichte / Inbetriebnahme für Ende 2017 geplant

Esipovo/Moskau. IKEA erweitert am Standort Esipovo seine Kapazitäten. Derzeit entsteht in der knapp 50 Kilometer nordwestlich von Moskau gelegenen Ortschaft ein neues Distributionszentrum. Als Generalunternehmer für alle intralogistischen Aufgaben und als Systemintegrator wurde die Hamburger Jungheinrich AG an Bord geholt. Hiermit stellt Jungheinrich seine Kompetenz als weltweiter Anbieter integrierter Systemlösungen erneut unter Beweis.

Die Jungheinrich-Lösung besteht aus einem 15-gassigen Paletten-Hochregallager in Silobauweise mit insgesamt 210.000 Palettenplätzen. Das 200 Meter lange und 130 Meter breite Distributionszentrum von IKEA ist 45 Meter hoch und wird nach Fertigstellung Ende 2017 fördertechnisch an die bestehende Produktion der Tochtergesellschaft IKEA Industry angebunden.

Jungheinrich gehört zu den international führenden Unternehmen in den Bereichen Flurförderzeug-, Lager- und Materialflusstechnik. Als produzierender Dienstleister und Lösungsanbieter der Intralogistik steht das Unternehmen seinen Kunden mit einem umfassenden Produktprogramm an Staplern, Logistiksystemen, Dienstleistungen und Beratung zur Seite. Die Jungheinrich-Aktie wird an allen deutschen Börsen gehandelt.

Ansprechpartner finden

Kontakt zum Pressebereich

Wenn Sie Fragen an unseren Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit haben, treten Sie an dieser Stelle gern in Kontakt mit uns. Mehr dazu

E-Mail Verteiler

Möchten Sie immer auf dem Laufenden bleiben? Dann tragen Sie sich doch einfach in unseren E-Mail-Verteiler ein.

Formular aufrufen